Molekulare Lockenwickler fördern bakterielle Biofilme

Marburger Team klärt die Struktur eines Proteins auf, das Bakterien benötigen, um gewebeartige Strukturen zu produzieren

Um die Entstehung gewebeartiger Strukturen zu steuern – sogenannter Biofilme –, bildet das Protein RemA einen Ring, um den sich die DNA wickelt. SYNMIKRO-Forschende zusammen mit dem Department of Biology der Indiana University, USA beschreiben diese Entdeckung im Fachjournal „Nature Communications“. Biofilme sind Bakteriengemeinschaften, die in einer gewebeartigen Schicht zusammenleben. Sie besitzen große medizinische Bedeutung, der Großteil bakterieller Krankheitserreger kann sich durch Biofilm-Bildung vor der körperlichen Immunabwehr und vor allem vor dem Angriff von Antibiotika schützen.

Weiterlesen: https://www.uni-marburg.de/de/aktuelles/news/2021/molekulare-lockenwickler-foerdern-bakterielle-biofilme



Das Bakterium Bacillus subtilis bildet Biofilme (links), wobei das Protein RemA (rechts) die beteiligten genetischen Prozesse steuert;
das Modell zeigt RemA mit aufgewickelter DNA.

SYNMIKRO Young Researchers Groups

Almost all scientific members of SYNMIKRO are actively involved in DFG’s Collaborative Research Centers (Sonderforschungsbereiche), Research Training Groups (Graduiertenkollegs), or other Cooperative Research projects. Alongside performing adventurous experiments, and reporting excellent science, SYNMIKRO substantially promotes potential Young Research Group Leaders by constantly keeping its doors open to welcome and support Young Researchers planning to set up an Independent Research Group.
Our Young Research Groups