iGEM-Team 2015

März 2015 | Auch in diesem Jahr wurde vom LOEWE-Zentrum für Synthetische Mikrobiologie (SYNMIKRO) ein iGEM Team aufgestellt, das sich an dem international renommierten Wettbewerb in Boston den Herausforderungen stellen wird.

 

Zu dem Team 2015 gehören Bachelor- und Masterstudierende der Philipps-Universität Marburg aus den Bereichen Biologie, Humanbiologie, Chemie und Sozialwissenschaften, die von Doktoranden aus unterschiedlichsten Arbeitsgruppen von SYNMIKRO zum vierten Mal in Folge betreut werden. Dr. Gert Bange und Prof. Michael Bölker (SYNMIKRO und Philipps-Universität Marburg) sind als Teamleiter für die Organisation und fachliche Betreuung zuständig. 

Die Studierenden bearbeiten während des Sommersemesters ein spannendes Thema der Synthetischen Biologie. Jedoch gehören nicht nur die eigene Forschung, sondern auch Projekte der Öffentlichkeitsarbeit und Sponsoringaktivitäten zu den Aufgaben des Wettbewerbs. Zu den aktuellen Themen gehören das Thema "Food & Nutrition", die Teilnahme am Hessentag, eine enge Zusammenarbeit mit der Blindenstudienanstalt blista in Marburg und vieles mehr.

 

Projektidee 2015

Wie jedes Jahr beschäftigt sich das iGEM Team Marburg mit einem spannenden Thema der Synthetischen Biologie. Dieses Mal hat sich das interdisziplinäre Team für den Schwerpunkt Food and Nutrition entschieden.

Ernährung und Nährstoffe sind die Taktgeber unseres Lebens. Ohne Nahrung stirbt unser Organismus und unser komplexes Gehirn hätte nie evolvieren können. Somit hätte sich auch nie eine moderne, Wissenschaft betreibende Gesellschaft entwickeln können. Selbst heute im 21. Jahrhundert ist die Versorgung der Weltbevölkerung und die gleichmäßige Verteilung von Lebensmitteln ein anhaltendes Problem, welches zu den unerfüllten Millenniumszielen der Vereinten Nationen gehört.
Daher haben wir als iGEM Team Marburg uns dazu entschlossen, in diesem Jahr uns dieser Problematik anzunehmen. Einfache Lösungen sind nicht vorhanden und es gibt verschiedenste Ebenen, auf denen Problemlösungsvorschläge erarbeitet werden müssen. Diese reichen von der Produktion von Nährstoffen und ihrem Transport, bis hin zu ihrer effizienten Verwertung in unserem Körper. Auch werden wir uns dem Mikrobiom des Magens und des Darms widmen. Mit unseren holistischen, multi-disziplinären und innovativen Projekten werden wir einen wichtigen Forschungsbeitrag leisten. Wir wollen mit unseren verschiedenen Wissenschaftskommunikations- ­projekten in einen fruchtbaren und ergebnisoffenen Dialog mit der Gesellschaft treten, um die verschiedenen Ansichten, Stärken aber auch die Risiken dieses synthetisch biologischen Ansatzes zu diskutieren.

 

Wettbewerb in Boston (USA)
Der „international genetically engineered machine competition (iGEM) ist ein Wettbewerb der Synthetischen Biologie, bei dem Studierende selbständig Projekte planen und umsetzen, um am Ende des Sommersemesters vor einer internationalen Jury anzutreten. Die Nachwuchswissenschaftler lernen so, die an der Universität erworbene Theorie in die praktische Arbeit umzusetzen. Als akademischer Wettbewerb wurde iGEM im Jahr 2003 am MIT in Boston initiiert, wo auch in diesem Jahr das Finale -der Giant Jamboree- vom 24. bis 28. September ausgetragen wird. Der Wettberwerb richtet sich an Studierender der unterschiedlichsten Fachbereiche, die gemeinsam im Team mithilfe standardisierter DNA-Bausteine, den sogenannten Bio-Bricks, eine „biologische Maschine“ planen und bauen.

Flyer iGEM 2015 > > Download pdf
IGEM 2015 on Facebook > > follow us


Das Marburger iGEM Team 2014 > > link-2014
Das Marburger iGEM Team 2013 > > link-2013
Das Marburger iGEM Team 2012 > > link-2012


Team Wiki Project NUTRInity aus 2015 > > wiki-2015
Team Wiki Projekt SURF aus 2014 > > wiki-2014
Team Wiki Projekt PHAECTOY aus 2013 > > wiki-2013
Team Wiki Projekt RECOMBINATOR aus 2012 > > wiki-2012

 

Kontakt und Information:
LOEWE-Zentrum für Synthetische Mikrobiologie (SYNMIKRO)
Philipps-Universität Marburg
Hans-Meerwein-Str. 6  in 35032 Marburg
E-mail:info@synmikro.uni-marburg.de


 

Wir danken unseren Förderern für ihre großzügige Unterstützung 

 

Stadt Marburg, Der Magistrat

 

Initiative Biotechnologie und Nanotechnologie e.V., Marburg

 

Netter-Stiftungsfonds der von behring röntgen stiftung, Marburg

 

Unsere Sponsoren:

 

 

SYNMIKRO Young Researchers Groups

Almost all scientific members of SYNMIKRO are actively involved in DFG’s Collaborative Research Centers (Sonderforschungsbereiche), Research Training Groups (Graduiertenkollegs), or other Cooperative Research projects. Alongside performing adventurous experiments, and reporting excellent science, SYNMIKRO substantially promotes potential Young Research Group Leaders by constantly keeping its doors open to welcome and support Young Researchers planning to set up an Independent Research Group.
Our Young Research Groups