News Details

Marburger iGEM-Team gewinnt Synenergene Grant

Marburger iGEM-Team gewinnt Synenergene Grant

Auch in diesem Jahr nimmt wieder ein Team aus Marburg am iGEM (international Genetically Engineered Machine)-Wettbewerb teil. iGEM ist ein studentischer Wettbewerb im Bereich der Synthetischen Biologie, der seit 2003 vom Massachusetts Institute of Technology (MIT) und der iGEM Foundation ausgetragen wird. Weltweit arbeiten studentische Teams während des Sommers an ihren Projekten und bauen und testen ihre eigenen synthetisch-biologischen Systeme.

Ein wichtiger Teil des Wettbewerbs außerhalb der Forschung, das Human Practices Projekt, beinhaltet die Auseinandersetzung mit verschiedenen Interessengruppen der Synthetischen Biologie. Das Marburger iGEM-Team besteht aus sieben Studenten der Disziplinen Molekularbiologie, Chemie, Physik und Medienwissenschaften und ist in den Arbeitsgruppen von Dr. Tobias Erb und Dr. Gert Bange vom Max-Planck-Institut und dem Zentrum für Synthetische Mikrobiologie (SYNMIKRO) ansässig.

Dieses Team konnte sich im Rahmen der Synenergene-Ausschreibung mit der Vorstellung ihres Human Practices Projektes gegen eine Vielzahl internationaler Konkurrenten durchsetzen und sicherte sich, neben Kontakten zum Rathenau Institut und industriellen Vertretern, eine finanzielle Unterstützung von 5000 €.

Synenergene ist ein Projekt des 7. Forschungsrahmenprogramms der Europäischen Union zur Entwicklung verantwortungsvoller Wissenschaft in der Synthetischen Biologie durch die Etablierung eines Dialogs zwischen verschiedenen Interessengruppen. Mit der bereitgestellten Unterstützung ist es dem diesjährigen Team nun möglich, zusätzliche Forschung im Bereich bakterieller Co-Kulturen und damit verbundenen Produktionsprozessen zu betreiben. Und ein großer Teil des Geldes wird in den Ausbau des Human Practices Projektes zur gesellschaftlichen, politischen sowie ökonomischen Analyse der Effizienz verschiedener biotechnologischer Produktionsprozesse fließen.

SYNMIKRO Young Researchers Groups

Almost all scientific members of SYNMIKRO are actively involved in DFG’s Collaborative Research Centers (Sonderforschungsbereiche), Research Training Groups (Graduiertenkollegs), or other Cooperative Research projects. Alongside performing adventurous experiments, and reporting excellent science, SYNMIKRO substantially promotes potential Young Research Group Leaders by constantly keeping its doors open to welcome and support Young Researchers planning to set up an Independent Research Group.
Our Young Research Groups